Gesund & Cool

Gesund & Cool

Überblick

Das Präventionsprogramm „Gesund & Cool“ verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz zur Förderung einer gesunden Lebensweise bei GrundschülerInnen, PädagogInnen und Eltern. Ziel ist es, das Wohlbefinden und Körpergefühl von Kindern dauerhaft zu verbessern. Wir möchten Kinder unterstützen, ein Bewusstsein für gesunde Ernährung, Sport und Entspannung zu entwickeln, um somit falschen Ernährungsgewohnheiten, Defiziten im Bereich Beweglichkeit und aber auch Bewegungsarmut und chronischem Stress vorzubeugen. Der Fokus liegt auf der Kombination der Bereiche: 

  • Gesunde Ernährung
  • Bewegung & Körpergefühl
  • Cooles Köpfchen (Entspannung)

Der nachhaltige Wissenstransfer soll durch Erlebnistage erreicht werden. Spielerisch wird den Kindern Lust auf eine eigene gesunde und aktive Lebensführung gemacht. Sie lernen, sich ausgewogen zu ernähren, ausreichend Bewegung in ihren Alltag zu integrieren, Stress entgegenzuwirken und auf die Signale des Körpers zu achten. Um eine gesunde Lebensweise nachhaltig in den Alltag der Kinder zu integrieren, ist auch das Verhalten ihres sozialen Umfelds von großer Bedeutung. Aus diesem Grund sind neben weiteren Modulen in der Schule auch Workshops für PädagogInnen sowie Eltern Projektbestandteile. Das Projekt wird durch die Universität Leipzig wissenschaftlich begleitet.

Eckdaten

Projekttyp Langezeitprojekt

Projektstart Schuljahresbeginn 2021/2022

Projektende voraussichtlich 2023

Projektkoordination Ralf Rangnick Stiftung

Projektförderer AOK PLUS, Konsum Leipzig eG

Projektpartner Leipziger Kinder Erlebnis Restaurant, Universität Leipzig (Juniorprofessur für Bewegung und Gesundheitsförderung in der Primarstufe)

 

Unsere Förderer

Unsere Partner

 

Unser Projekt " Gesund & Cool"

„Gesund & Cool“ ist eine Initiative der Ralf Rangnick Stiftung zur Förderung einer gesunden Lebensweise von Grundschulkindern. Um die nachhaltige Wirkung des Präventionsprogramms zu überprüfen, wird das Projekt durch die Universität Leipzig* wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

Teilnehmende Leipziger Grundschulen werden zu Projektbeginn von zertifiziertem Personal besucht. In einem Gespräch mit der Schulleitung wird der Ist-Stand und der damit verbundene Bedarf zur Stärkung der Gesundheitskompetenz der Kinder ermittelt. Als inhaltlicher Auftakt findet ein Erlebnistag für die Kinder statt, an dem sie spielerisch und kindgerecht Grundkenntnisse über eine gesunde Lebensweise erlangen. Um die Thematik möglichst ganzheitlich und nachhaltig in den (Schul-)Alltag zu integrieren, finden Workshops für die PädagogInnen sowie die Eltern statt. Ziel ist es, die TeilnehmerInnen für die entsprechenden Themenschwerpunkte zu sensibilisieren und zu schulen sowie zur aktiven Umsetzung zu motivieren. Anschließend sollen die Inhalte im Unterricht fortgeführt werden. So erhalten die Kinder am Erlebnistag ein Mitmachheft, welches im Unterricht gemeinsam weiterbearbeitet werden soll. Zudem sollen Bewegungs- und Entspannungseinheiten, sowie weiterführende Module zum Thema Ernährung in den Schulalltag einbezogen werden. Aufgrund der Bedarfsanalyse werden passende Module für die jeweilige Schulklasse ausgewählt. 

Ablauf des Präventionsprogramms


*
Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich, Juniorprofessur für Bewegung und Gesundheitsförderung in der Primarstufe, Jun.-Prof. Dr. Almut Krapf

Zentrales Ziel des Projektes ist die Stärkung der Gesundheitskompetenz von Grundschulkindern insbesondere in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Entspannung. Wir verfolgen einen ganzheitlichen Gesundheitsansatz, um sowohl physisches als auch psychosoziales Wohlbefinden herzustellen. Kindern soll vermittelt werden, warum eine gesunde Lebensweise wichtig ist. Durch die Aktivierung der Eltern sowie PädagogInnen im Umfeld der Kinder sollen die Themenbereiche nachhaltig in den (Schul-)Alltag integriert werden.

Für die Kinder wird ein Erlebnistag mit qualifizierten ErnährungsberaterInnen und SportwissenschaftlerInnen initiiert, der Grundlagen für die nachhaltige Integration einer gesunden Lebensweise in den (Schul-)Alltag legt. Die Kinder erleben einen abenteuerlichen Lerntag, in welchem sie Erkenntnisse in gesunder Ernährung, Bewegung und Entspannung erlangen.

In der Ernährungseinheit werden interaktiv die Bestandteile einer ausgewogenen und gesunden Ernährung und deren Bedeutung für unseren Körper erarbeitet. Die Kinder werden selbst aktiv, indem sie eine gesunde Mahlzeit zubereiten. Mit Spaß am Ausprobieren wird beim gemeinsamen Entdecken, Zubereiten und Verköstigen verschiedener Lebensmittel die Begeisterung für gesunde Ernährung geweckt. Unter Einbeziehung aller Sinne wird die Neugier der Kinder und der Spaß am Kochen entdeckt und gefördert.

In der Bewegungseinheit wird der Spaß an Bewegung weiterentwickelt. Spielerisch wird auf die Bedeutung von Bewegung für unseren Körper eingegangen und eine Verbindung zur Ernährung hergestellt. Durch praktische Übungen wird das Körpergefühl bewusst wahrgenommen und gestärkt.

In der Einheit "Cooles Köpfchen" lernen die Kinder Stresssignale zu erkennen und persönliche Inseln der Entspannung zu finden. Zusätzlich erfahren sie Tipps und Tricks für den Umgang mit stressigen Situationen im Schulalltag.

Teilnehmen können Dritt- und Viertklässler aller Grundschulen in Leipzig. Jeder Erlebnistag ist für eine Schulklasse ausgelegt.

Nele Ackermann

Sie haben Fragen oder möchten gern weitere Informationen zu unserem Projekt „Gesund & Cool“ erhalten? Ich freue mich von Ihnen zu hören. 

mail. n.ackermann@ralfrangnickstiftung.de

fon. +49(0)341 69764024

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!